Segelreisen Beratung & Information: 05254/942525
Im Hafen

Im Hafen

Termine Preise  
30.07.2016 - 06.08.2016 525 €
 
06.08.2016 - 13.08.2016 525 €
 
13.08.2016 - 20.08.2016 525 €
 
20.08.2016 - 27.08.2016 525 €
 
27.08.2016 - 03.09.2016 525 €
 
03.09.2016 - 10.09.2016 525 €
 
10.09.2016 - 17.09.2016 525 €
 
17.09.2016 - 24.09.2016 525 €
 
24.09.2016 - 01.10.2016 475 €
 
01.10.2016 - 08.10.2016 475 €
 

Folgende Anschlussreisen können zu ausgewählten Terminen gebucht werden:
Aktiv Mitsegeln ab Kos ansehen


Teilnehmer: mind. 2 bis max. 8 Personen

Veranstalter: Arkadia

JavaScript muss aktiviert sein, und das Laden von Bildern von anderen Serven muss erlaubt sein, um die Karte anzuzeigen.


Gib Sea 472

Gib Sea 472

Die Küste

Die Küste


Grundriß Gib Sea 472

Grundriß Gib Sea 472


Aktiv Mitsegeln ab Kos

Segeln in der griechischen Ägäis


Leistungen

  • 1 Woche Mitsegeln
  • Meilenbestätigung
  • Segelanleitung

Besonderes & Tipps

  • Segeln mit Sonnengarantie
  • Viele schöne Inseln
  • Kleine Häfen und nette Leute

Reisebeschreibung

Kos

Unser Ausgangshafen ist die Marina in Kos Stadt. Die Inselhauptstadt mit ihrer malerischen Altstadt und dem antiken Hafen im Zentrum der Stadt ist das erste Highlight auf dieser Reise. Von hier starten wir  zu unseren Törns zwischen den Inseln des Dodecanes. Die Distanzen zwischen den einzelnen Inseln sind gering so dass wir an jedem Tag eine andere Insel anlaufen können. Auf der Südroute kommen wir zuerst auf die Vulkaninsel Nissiros. Es folgt Tilos, von dort können wir Chalki oder Rhodos anlaufen. Simi mit seinem außergewöhnlich schönen Hafen ist ein weiteres Highlight auf dieser Route.
Auf der Nordroute liegen die Inseln Kalymnos Astpaleia, Leros, Lipsi, Patmos und Samos. Im Sommer weht hier ein beständiger Wind aus Nord-West. Ideale Segelbedingungen, garantierter Sonnenschein und die gastfreundlichen Inselbewohnen sorgen für einen gelungenen Segelurlaub. 
Beide Routen lassen sich sehr gut zu einem zweiwöchigen Törn kombinieren.

 

Segelkenntnisse
sind für unsere Törns nicht notwendig. Der Skipper weist Sie in die wichtigsten seemännischen Handgriffe ein, bringt Ihnen die notwendigen Knoten bei und macht auf die Eigenheiten des Schiffes aufmerksam. Nach einigen Manövern geht alles schon viel leichter von der Hand. Bald stehen Sie selbst am Ruder und manövrieren das Schiff mit Hilfe von Kompass und Karte durch die See. Teamwork ist angesagt, denn je mehr anpacken, desto leichter geht es. Zwischen den einzelnen Manövern bleibt genügend Zeit, um zu baden, Spiele zu spielen, ein Buch zu lesen oder einfach die Sonne und den Wind zu genießen.

Route
Eine detaillierte Route wird in der Regel nicht von vornherein festgelegt, denn Wind und Wetter sind die Routenplaner eines Seglers. In einer Flaute rückt das Ziel in weite Ferne, bei auffrischenden Winden ist das Tagesziel im Nu erreicht und die Planung über den Haufen geworfen. So wird die Route jeden Morgen neu vor der Abfahrt unter Berücksichtigung der Wettervorhersage mit dem Skipper besprochen. Die Nächte verbringen wir in einsamen Buchten oder in den Häfen an der Küste.

Yacht & Skipper
Die eingesetzten Yachten vom Typ Gib Sea 472 sind moderne Segelschiffe mit fünf Doppelkabinen für neun Personen. Eine Kabine wird vom Skipper belegt, die drei anderen teilen sich die bis zu acht Gäste. Der Salon wird nicht belegt. Unsere Skipper sprechen alle deutsch, haben die Erfahrung aus vielen tausend Seemeilen und kennen das Revier. In der Regel segeln sie die ganze Saison und können die schönsten Plätze, einsamsten Buchten und lebhaftesten Hafenstädtchen der vielen Inseln zeigen. Die Einteilung der Kabinen erfolgt vor Ort. Dabei wird der Skipper die Zufriedenheit der Crew insgesamt berücksichtigen. Bitte stellen Sie sich darauf ein, dass der Törn nicht auf einem Kreuzfahrtschiff, sondern auf einer relativ engen, sportlichen Yacht stattfindet. Bettwäsche ist an Bord, ebenso Geschirr usw.

Verpflegung
Ein schönes Erlebnis beim Segeln ist das gemeinsame Kochen und Zubereiten der Speisen. Man entdeckt die unterschiedlichen Talente der Mitsegler(-innen) sehr schnell. Zur Abwechslung kehren wir in den Hafenstädtchen auch in Restaurants ein. Es hat sich bewährt, für die Verpflegung eine Bordkasse einzurichten, in die alle den gleichen Betrag einzahlen. Aus der Bordkasse werden auch Schiffsdiesel und Hafengebühren bezahlt. Der Skipper wird mitverpflegt, er zahlt nicht in die Bordkasse ein.

Zusätzliche Informationen

Törnbeginn ist immer samstags in der Marina Kos. Die  Nord - und Südroute lassen sich sehr gut zu einem zweiwöchigen Törn kombinieren.